Dorotheen-Kirchengemeinde Nortrup-Loxten

Friedhof

Unser Friedhof in Nortrup

Quelle: privat
Quelle: privat

Der Friedhof der Dorotheen-Kirchengemeinde Nortrup-Loxten

Seit  1858 beerdigen die Mitglieder der Dorotheen-Kirchengemeinde ihre Verstorbenen auf dem evangelischen Friedhof. Heute steht er Mitgliedern aller Konfessionen, Religionen und Weltanschauungen offen.

In der Vergangenheit wurden Familiengrabstellen mit 6 oder sogar 8 Grabstellen nachgefragt, mit denen sich die Bedeutung und das Wohlhaben einer Familie darstellen sollten. Markante Grabsteine - inzwischen unter Denkmalschutz - erzählen von den Vorfahren und Vorfahrinnen einer Familie.

Inzwischen werden überwiegend Einzel- oder Doppelgrabstellen nachgefragt.

Die Bestattung in Urneneinzel- und Doppelgrabstellen  stellt eine weitere Möglichkeit der Bestattung dar.

Unterrasengrabstellen und Urnengrabstellen unter dem Rasen befreien Angehörige von der Grabstelle ihrer Angehörigen.

Der Friedhof der Dorotheen-Kirchengemeinde soll nach dem Willen des Kirchenvorstandes ein Areal darstellen, das mit seiner Bepflanzung, der Pflege und dem Erscheinungsbild der Würde der Verstorbenen gerecht wird. Ein naturnaher Ort der Nachdenklichkeit und des Friedens, an dem alle Besuchenden willkommen sind.

Die Friedhofsordnung der Kirchengemeinde Nortup-Loxten